GesellschaftEpileptologie in Ö ZertifikateTagungen/Fortbildung Publikationen Preise/Stipendien Arbeitskreise/Projekte Links

 

Herbert Reisner Preis
Ernst Niedermeyer
Preis
Michael Preis
Alfred-Hauptmann-Preis
Stipendien
 
 

 

 

 

PREISE UND STIPENDIEN

Der Herbert-Reisner-Preis 2016 wurde am 11. November im Rahmen der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Epileptologie in Innsbruck an Herrn Dr. Thomas Vanicek von der Universitätsklinik für Neurologie in Wien verliehen. Prämiert wurde seine Arbeit "Insights into Intrinsic Brain Networks based on Graph Theory and PET in right- compared to left-sided Temporal Lobe Epilepsy", die 2016 erschienen ist. (weiterführende Information im Download).

Der Herbert-Reisner-Preis wird von der Österreichischen Gesellschaft für Epileptologie seit 1989 alle zwei Jahre ausgeschrieben. Der Preis wird an junge Forscher für herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Epileptologie vergeben und wird von Gerot Lannach GmbH mit Euro 8.000,- gefördert.

"Foto der Preisübergabe:"
v.l.n.r Norbert Hasengschwandner (Gerot Lannach Pharma GmbH) Herrn Dr. Thomas Vanicek (Preisträger und Neurologe an der Universitätsklinik für Neurologie Wien), Prim. Univ.-Doz. Dr. Edda Haberland (1. Vorsitzende der Österreichischen Gesellschaft für Epileptologie sowie Leiterin der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde am Krankenhaus Dornbirn), Prim. Univ.-Prof. Mag. Dr. Eugen Trinka (2. Vorsitzender der Österreichischen Gesellschaft für Epileptologie und Leiter der Universitätsklinik für Neurologie an der Christian Doppler Klinik, Paracelsus Medizinische Universität Salzburg).

     Zusammenfassung Preisträger Herbert Reisner Preis 2016